Sprache

DE

Willkommen beim innerwise Blog
GedankenSplitter rund um innerwise

Sexual Healing - ein Kurs, tausende von Möglichkeiten

Copy-of-Frage-der-Woche-22

Kein Innerwise Kurs ist dem anderen gleich. Die Innerwise Kurse gestalten sich immer wieder neu und trotzdem sind die Sexual Healing Kurse, für mich als Mentorin, diejenigen mit den größten Überraschungen. Jede/r Teilnehmer/in bringt seine Geschichte mit unzähligen Facetten desselben Themas mit. 

​Was bedeutet Sexualität? 

Geschlechtsverkehr oder eine Körperfunktion, sexuelle Erregbarkeit, Zweisamkeit, Körpergefühl, Spiel der Hormone, Selbstwert, weiblich oder männlich sein, Kinderwunsch... Alles und noch viel mehr, letztendlich das MenschSein. Sexualität wurde uns gegeben, wir bringen sie von der Zeugung an mit und je nachdem, was wir damit machen, erleben wir sie als Segen oder Fluch. Was erhoffen sich die Teilnehmer von diesem Kurs? Was könnte blockiert, gestört, disharmonisch geworden sein, was eigene Sexualität betrifft? Lass uns in einen virtuellen Raum eintauchen und das, was uns gegeben wurde, entdecken und wahrnehmen, um ein klares JA zur Ursprünglichkeit und Freiheit der eigenen Sexualität sagen und leben zu können.

Ja zu mir, zu meiner Geschlechtsidentität

Das Geschlecht eines Menschen wird im Moment der Befruchtung durch die Art der Chromosomen des Spermiums bestimmt. Wir können es auch als Geschenk des Vaters an sein Kind sehen. Hast du es in Dankbarkeit annehmen können? "Was ist es?" So lautet häufig die erste Frage im Kreißsaal. Das Geschlecht ist ein fundamentaler Kern unserer Persönlichkeit, den die meisten vom Kindesalter an als naturgegeben und unveränderlich empfinden. Allerdings gibt es Menschen, die körperlich weder eindeutig männlich oder weiblich sind, oder zwar anatomisch ein eindeutiges Geschlecht haben, sich aber wie im falschen Körper fühlen. 

Das birgt natürlich viele Irritationen. Bei der Geburt eines Kindes muss im Geburtenregister grundsätzlich das Geschlecht beurkundet werden, auch wenn eine Abweichung von männlich oder weiblich sich erst in späteren Jahren zeigen könnte. Registriert, beurkundet sein...was hat das alles mit dir als Neugeborenes gemacht? Für welches Geschlecht hat sich deine Seele ursprünglich entschieden? Hast du es zu hundert Prozent angenommen und lebst du es aus? Und wenn nicht, was hält dich davon ab? Sind es die Wünsche und Erwartungen deiner Eltern? Ist es die Rolle, die du in deiner Familie übernommen hast? 

Jede Kultur hat bestimmte Geschlechterrollen, dadurch Anforderungen und Erwartungen an den Menschen, wie „...typisch Mann" und „...typisch Frau". Hast du dich diesen Rollen angepasst oder lebst du dein authentisches Wesen?

Ja zum Körper

Annahme, Körpergefühl, spüren, sehen, riechen, schmecken, berühren und berührt werden, sodass Libido und Orgasmus sich in ihrer vollen Klarheit und Kraft entfalten können. Gibt es bestimmte Identifikationen, Projektionen von außen (z.B. wie soll eine Frau oder ein Mann aussehen und sich bewegen, um sexy und attraktiv zu wirken)? Wie sieht es mit Verbindungen zu Bewusstseinsfeldern, wie z. B. bestimmten sexuellen Praktiken (Tantra, Sadomasochismus...), Pornographie, Schönheitschirurgie, Prostitution aus? 

Verbindungen können direkt durch dein Bewusstsein und deine Entscheidungen entstehen, oder durch Familie, Ahnen, Gesellschaft, Kultur. In diesem Bereich finden wir alles, was mit Kleidung, Aussehen, Bewegung, Körperausdruck zu tun hat und das kann ein enormes Ausmaß annehmen. 

Wie würde es sich bei dir anfühlen, wenn du das alles loslassen und dich für das authentische, vollkommene Wesen in dir entscheidest würdest? Vielleicht hat es mit der ersten Begegnung mit deinen Eltern angefangen und ihrem ersten Blick, ihrer ersten Wahrnehmung von dir? Wurde deine Schönheit und Vollkommenheit gleich gesehen? Wie gingen deine Eltern miteinander um? Wie war ihr Ja zum eigenen Körper? Erforschen, Fremdes und Falsches erkennen und loslassen.

Ja zur Ehrlichkeit

Ehrlichkeit bedeutet die Realität zu lieben. In dem wir uns selber oder andere anlügen, bauen wir illusorische Räume auf, um etwas zu kompensieren. Solche Gerüste aufrechtzuerhalten, hat Energieverlust zur Folge, Unzufriedenheit und noch mehr Illusionen, die sich daran anschließen. 

Du brauchst klare, ehrliche Kommunikation, ohne manipulieren zu wollen, besser gesagt „aus dem Herzen sprechen". Wenn das Herz spricht, kann es nur die Wahrheit sein und es ist zudem liebevoll, nicht wertend ausgedrückt.

Ja zur Veränderung

Die Sexualität verändert sich mit dem Alter, wenn wir es erlauben. Sie reift und bekommt Tiefe. Angst alt zu werden und festhalten an dem, wie es „in jungen Jahren war" bringt Enttäuschung mit sich. Jede neue Begegnung und Beziehung ist anders. Hier können wir das Alte, ob es gut oder schlecht war, loslassen, um das Neue anzunehmen. Damit deine Sexualität sich nicht immer wieder im Vergangenen oder Zukünftigen verläuft, bringe sie liebevoll ins Hier und Jetzt.

Ja zum Leben

Ist Sexualität als Raum, im Hier und Jetzt, in deinem Leben offen, präsent? Wieviel Lebensenergie, das PotentSein, hast du in diesem Raum zur Verfügung? Hast du deine verletzten, missbrauchten, verlorenen oder sogar von dir selber verbannten Anteile zurückgeholt? 

Kompromisse und nicht gelebte Wünsche rauben Lebenskraft, schwächen dein PotentSein.

Ja zur Liebe

Geh bewusst soweit zurück in der Zeit, bis du den Raum deiner Sexualität in seiner ursprünglichen Schönheit wahrnehmen kannst. Gibt es etwas anderes als bedingungslose Liebe in diesem Raum? Liebe zu dir, zu deinem Körper, einfach Sein. 

Man erkennt im Lächeln eines Babys die Schönheit der Liebe und weil sie bedingungslos ist, wird sie auch mit Liebe erwidert. Warum entscheiden wir uns dann für andere negative Gefühle wie Scham, Enttäuschung, sich einsam oder benutzt fühlen, Frustration...? 

Sind diese Gefühle wirklich unsere? Sexualität war schon immer ein Tabuthema der meisten Gesellschaften und prägt uns zutiefst. Wenn du bei dir etwas klärst und harmonisierst, klärt sich auch viel in deiner Ahnenreihe, in deinem Familienraum und bei deinen Kindern. 

Du bist ein Teil des Ganzen. Ein harmonischer Raum der Sexualität öffnet die Kreativität, stärkt die Ausdruckskraft eines Menschen. Du kannst die Grafiken und die Innerwise-Werkzeuge, die du zur Verfügung hast nutzen, Detektivfragen stellen, deine Präsenz den schmerzhaften Erfahrungen und Bewusstseinsräumen entziehen und die Vorteile, die du dadurch erhalten hattest, zurückgeben (das Gefühl begehrt zu sein, schön zu sein, die materielle Sicherheit, Macht, Kontrolle...) und dich als Schöpfer deines Lebens für die Freiheit deiner Sexualität entscheiden.

Alles Liebe, Anca

Systemwise - Arbeitsgruppenwesen zeigt uns den Weg
Die Kette - Leseprobe
innerwise Blog
 

Ich bin Uwe Albrecht

Nichts weiter als ein Suchender nach dem Sinn des Lebens. So wie wir alle.
Wenn ich auf mein Leben bisher zurückschaue, erkenne ich den großen Sinn aller Erfahrungen und Lebensgeschichten.

Alles hatte seinen Sinn. Denn wenn es den nicht hätte, wäre es ja überhaupt sinnlos, dass ich überhaupt existiere.
(So hat es Burkhardt Heim gesagt.)

Es ist mir eine Freude, meine Suche, Gedanken, Zweifel, Erkenntnisse, Freuden und Lebensschritte hier mit euch zu teilen.

Ich stehe hier nackt vor euch, denn zu verbergen habe ich nichts.

Blog abonnieren

Hier kannst Du den innerwise-Blog abonnieren.

Eine Abbestellung ist jederzeit im Newsletter oder direkt auf unserer Website möglich.

Sobald du die Newsletter abonniert hast, senden wir dir an die angegebene E-Mail-Adresse einen Bestätigungslink. Bitte aktiviere dein Abonnement durch Klicken des Links.

 

It's me, die innerwise app

Dein innerwise Freund und Begleiter auf dem Smartphone.
Lade mich hier kostenlos runter:

Erhältlich bei iTunes  Erhältlich bei Google Play

tinny-export
notrump-integral