Sprache

DE

Willkommen beim innerwise Blog
GedankenSplitter rund um innerwise

Das Prinzip des Feldes

Copy-of-Frage-der-Woche

Das Feld gewinnt immer!
Felder sind Klangräume, Energiewolken, energetische Zustände, die eine Ladung enthalten und damit eine Gerichtetheit. 

Die grundsätzliche und alles durchdringende Kraft sind die Felder. Materie ist Verdichtungen von Feldern, durchmischt mit winzigen Partikeln. Feste Strukturen bestehen aus kleinsten Partikeln, die dadurch fest erscheinen, weil sich die Partikel fast unendlich schnell bewegen.

Vergleichbar mit einem rotierenden Ventilator, der ein undurchdringliches Hindernis ist. Aber auch dieser ist vom Strom abhängig. Erhöht man den Strom, dreht er sich schneller, stellt man den Strom ab, steht er.

Felder bringen die Materie zum Schwingen, so wie der menschliche Körper auf der Tanzfläche dem Rhythmus der Musik folgt. Wenn wir die Realität verändern wollen, ist es der einfachste und effektivste Weg, die Felder zu verändern, die die Realität erschaffen. Ändere die Musik, und der Körper tanzt anders. Felder des Jetzt, der Vergangenheit sowie der Zukunft sind mit geschärften Sinnen wahrnehmbar, und sie sind energetisch veränderbar. Das ist der direkte Weg, die Realität zu verändern. In den Feldstrukturen sind die Interaktionen verschiedener Felder sichtbar. Wir können damit Ursachen erkennen und die größeren Zusammenhänge verstehen.

Realität folgt dem Feld

Die Welt ist Klang, ist Schwingung und in diesen Klangraum hinein entwickelt sich die Realität. Die Struktur und die Erlebnisse unsere Lebens benötigen einen Bauplan, und dieser ist im Klang der Felder enthalten. Unsere DNA ist auch nur eine Antenne für den göttlichen Klang der Schöpfung. Wie frustriert waren die Wissenschaftler, als sie das menschliche Genom entschlüsselt hatten und feststellen mussten, dass der Mensch mit circa 25 000 Genen nur ein wenig mehr Gene hat als ein fache Würmer und Fruchtfliegen. Somit lassen sich über die Gene die Besonderheiten des Menschen nicht erklären. Die Anzahl der Gene reicht nicht einmal aus, um die Entstehung der verschiedenen biologischen Stoffe zu erklären, aus denen wir bestehen. Man stelle sich vor, man schreddere eine DVD und versucht dann mit den besten Mikroskopen, die Bilder und Musik zu finden. 
Wer Quanten sucht, die kleinsten möglichen Bestandteile, wird das große Bild übersehen.

Wenn man Wasser bestimmten Frequenzen aussetzt, entstehen typische Klangbilder, die Muster, im Wasser. Liebe ist eines der stärksten Felder, und jeder, der einmal in seinem Leben richtig geliebt hat, weiß, dass die Kraft der Liebe ohne jede Anstrengung alles, absolut alles verändern kann. Kein Wort, keine Anweisung, keine Regel hätten das je vermocht. Das Feld ist als permanent formgebender Faktor vorhanden, so wie die Sonne mit ihrer Energie als Leben spendende Energiequelle alles Leben ermöglicht und prägt. 
Wenn ich die Realität ändern will, so ist der einfachste und schnellste Weg dahin, das Feld zu verändern: das Feld von Fremdenergien zu befreien, so dass ohne Widerstand das geschehen kann, was im Lebensplan eines Menschen vorgesehen ist.

Zustandsformen der Energiefelder

Wie schön sind Felder, wenn sie offen, frei, leuchtend, harmonisch und unbegrenzt sind. Wir können im Leben viel Spaß und Freude erfahren, wenn wir in einer derartigen Umgebung leben. Man kann es auch eine schöne Atmosphäre nennen. 
Noch mehr Freude können wir erfahren, wenn unser eigenes Feld diese Freiheit und Schönheit besitzt. Das zeigt sich auch im Atmen, Laufen, Denken, Fühlen und Sprechen. Das Leben der meisten Menschen sieht anders aus. Und deren Felder auch: Sie sind blockiert, geladen, in der Vergangenheit gefangen, mit Mus tern und Prägungen belastet, deformiert, beladen mit Schuld, Angst und weiterem Schrott, verknüpft und verflochten mit den Feldern anderer Menschen. Hinzu kommen als Einfluss die übergeordneten Felder der Heimat, des Kontinents, des globalen morphogenetischen Feldes.

Alles zusammen erscheint oft wie ein einziger großer Lärm, eine unendliche Disharmonie.

Fragmentierte Felder

Unsere Felder sind oft fragmentiert in verschiedene Zeiten, Identitäten und Realitäten. 
Das Knie wurde vor 20 Jahren verletzt und tut noch immer weh, das Herz vor fünf Jahren gebrochen und ist es immer noch, in der Leber sitzt noch die Wut von vor 22, 18, 15, 7, 3 Jahren und auch vom letzten Jahr. Mit dem rechten Bein laufen wir wie unser Vater, in der linken Hand tragen wir den Schmerz der Mutter mit, das Glied hat die Scham von vor 13 Jahren gespeichert, im Unterleib sitzt noch die Seele des Kindes, das vor neun Jahren nicht kommen konnte, und in unserem Kopf schwirren noch die Gedanken unseres bisherigen Lebens herum.

Lauter Fragmente aus verschiedenen Zeiten, mit verschiedenen Identitäten. All das, was da noch in uns sitzt, ist nicht geklärt, trägt noch eine Ladung. 
Und diese Ladung erschafft Realität: Schmerzen, Verspannungen, Fehlfunktionen, Krankheiten.

Fragmentation als Messparameter

Ein wichtiger Schritt, um zu mehr Integrität zu kommen, ist es, die Fragmentation des Körpers und der Felder zu beseitigen.
Wir können den Durchschnittswert der Fragmentation in Prozent aus testen. Dadurch erhalten wir einen Überblick, aber mehr auch nicht. Und schon dabei müssen wir bedenken, dass Fragmentationen und Abspaltungen nicht nur im Körper, sondern in allen unseren Feldern und Strukturen auftreten können. Also auch in unserem Energiefeld.
Sinnvoller ist es somit auszutesten, wo und wie der höchste lokale Wert der Fragmentation liegt, und den Bereich dann zu behandeln.

Zum Beispiel trägt man in einer Hand das Feld der Partnerin. Dann hat die Hand im schlimmsten Fall eine lokale Fragmentation von 100 Prozent. Denn dieses Feld ist zu 100 Prozent nicht mehr in unser Feld eingebunden. Der Wert kann aber auch bei 76, 34, 15 oder 4 oder … Prozent liegen.

Der Wert an sich ist nicht so wichtig, sondern dass wir alle Bereiche unseres Seins, in denen Abspaltungen vorliegen, behandeln und die Abspaltungen/Fragmentationen beenden. Denn nur die Bereiche unseres Seins, die integriert sind, sind Teil von uns und verhalten sich auch so.

Homogene Felder

Der große Traum, manche nennen es auch Erleuchtung: ein homogenes Feld zu haben, zu sein; ganz im Jetzt zu sein, frei zu sein; Schöpfer seines Lebens zu sein.

Ein homogenes Feld ist frei von Einschränkungen, ist offen für alle Entwicklungen, ist einfach nur ein Raum, der alles erlaubt, denn er ist befreit von den Beschränkungen. Genau das ist es, was jede Art von Heilung unterstützen möchte. Der Weg dahin geht über die Klärung der alten Ladungen: Frieden schließen mit der Vergangenheit, die Ehrlichkeit zu sich selbst, die Rückgabe der für andere Menschen getragenen Themen an diese, die Klärung unseres Energiefeldes und die Heilung unserer Seele.
Das klingt nach einiger Arbeit, muss aber nicht ewig dauern, wenn wir den Weg konsequent gehen.

Homogene Felder haben wir in der Integrität.

 Das Feld der eigenen Seele

Das Urfeld ist unser Seelenfeld. Dieses wird jedoch modizifiziert durch die ungeklärten Themen unseres Lebens, die als Ladungen bestimmte Realitäten nochmals erschaffen, so dass wir die Chance haben, Themen zu klären und etwas zu lernen.

Doch was passiert, wenn ein Mensch nicht seine eigene Identität besitzt, beim Armlängentest »Ich bin ich« mit »Nein« geantwortet wird?
Dann trägt er die Identität einer anderen Seele, eines externen Feldes, und ist deren Einfluss ausgesetzt, deren Lebensplan. Und dann haben wir den großen Konflikt: Egal, was er tut, er wird nicht glücklich damit. Deshalb ist die eigene Identität die wichtigste Prämisse für ein glückliches und sinnerfülltes Leben.

Mehrere Energiefelder

Normal ist es, nur ein Feld zu haben, das der eigenen Seele. Das lässt sich mit dem Armlängentest einfach austesten.

  •  »Ich habe ein Feld«             
  •  »Ich habe zwei Felder«        
  • »Ich habe mehr als fünf Felder«


Ich habe als Therapeut bei Patienten alles von einem bis zu 25 000 Feldern erlebt.

  • 1 bis 5 ist üblich
  • 20 bis 100 kommen bei offenen Menschen häufig vor.
  • 100 bis 500 kommen bei Therapeuten vor, die sich die Themen und Energien ihrer Patienten aufladen, bis sie nicht mehr können.
  • Über 1000 findet man bei spirituell sehr offenen Menschen, die sich jede um! herschwirrende Seele und Energie aufladen, diese teilweise auch sehen können und sich dafür verantwortlich fühlen, sie ins Licht zu bringen, was sie oft nicht schaffen.

Es gibt zwei grundsätzliche Möglichkeiten, mehrere Felder zu bekommen, ausgenommen die Zeugung eines Kindes:

  1.   Durch freiwillige Übernahme. Wenn ein Mensch nie bedingungslos geliebt wurde und hofft, durch Gutsein, Liebsein, Hilfe für andere, Mittragen für andere eine Ersatzliebe zu erhalten.
  2.    Durch Manipulation. Ein fremdes Energiefeld als Zugang zur Energie eines Menschen; sozusagen eine feindliche Übernahme.


Im ersten Fall hilft es nur, den eigenen Wert zu erkennen und dass wir anderen Menschen nicht helfen, indem wir ihnen ihre Last abnehmen. Denn dadurch lindern wir den nötigen und selbstgeschaffenen Druck, um etwas zu verändern. Wir können nur als Inspiration für andere Menschen leben und ihnen damit helfen, selbst in sich die Kraft zu finden, ihre Themen zu klären, ihre Kompromisse zu beenden, ihren Sinn zu finden und zu leben.

Um diesen Selbstwert aufzubauen, ist es nötig, die frühesten Ablehnungen und Traumen unseres Lebens aufzulösen: das Nichtgewolltworden!Sein bei der Zeugung; die Zweifel der Eltern in der Schwangerschaft; von den Eltern als Ersatz für die zwischen ihnen verlorengegangene Liebe geliebt zu werden.

Im zweiten Fall heißt es, die Manipulationsspielchen zu durchschauen und zu verhindern, dass sie in Zukunft weiter genutzt werden können.

​Der Beitrag war ein Ausschnitt aus dem Buch Intuitive Heilung von Uwe Albrecht. Hier kannst du den Rest der Leseprobe genießen und das Buch bestellen:

Wie entstehen Krankheiten?
Vortrag "Leben"
innerwise Blog
 

Ich bin Uwe Albrecht

Nichts weiter als ein Suchender nach dem Sinn des Lebens. So wie wir alle.
Wenn ich auf mein Leben bisher zurückschaue, erkenne ich den großen Sinn aller Erfahrungen und Lebensgeschichten.

Alles hatte seinen Sinn. Denn wenn es den nicht hätte, wäre es ja überhaupt sinnlos, dass ich überhaupt existiere.
(So hat es Burkhardt Heim gesagt.)

Es ist mir eine Freude, meine Suche, Gedanken, Zweifel, Erkenntnisse, Freuden und Lebensschritte hier mit euch zu teilen.

Ich stehe hier nackt vor euch, denn zu verbergen habe ich nichts.

Blog abonnieren

Hier kannst Du den innerwise-Blog abonnieren.

Eine Abbestellung ist jederzeit im Newsletter oder direkt auf unserer Website möglich.

Sobald du die Newsletter abonniert hast, senden wir dir an die angegebene E-Mail-Adresse einen Bestätigungslink. Bitte aktiviere dein Abonnement durch Klicken des Links.

 

It's me, die innerwise app

Dein innerwise Freund und Begleiter auf dem Smartphone.
Lade mich hier kostenlos runter:

Erhältlich bei iTunes  Erhältlich bei Google Play

tinny-export
notrump-integral